Sommerfest zur Ortsbeiratswahl

Veröffentlicht am 20.06.2018 in Ortsverein

Ein Ort und seine Vertreter

Warum die Ortsbeiratswahl im Ortsteil Münchehofe vorgezogen notwendig geworden ist, dürfte inzwischen jeder interessierte Bürger Hoppegartens mitbekommen haben. Der Ortsbeirat war nicht mehr funktionsfähig und musste aufgelöst werden.

Bei der für kommenden Sonntag, den 24. Juni 2018 - anstehenden Wahl ist vieles anders als bei der letzten Wahl – vor allem das öffentliche Interesse an dieser Wahl ist größer als je zuvor. Die Listen mit den Wahlvorschlägen sind länger als je zuvor und die Diskussionen gehen tiefer. Auch die Verletzungen und Missverständnisse der letzten Monate sitzen tief. Gewählt wird für 6 Jahre – auch das ist neu.

Weil wir in Münchehofe einen Ortsbeirat brauchen, der den Menschen nützt und wirklich mit Herz und Verstand bei der Sache ist, haben wir in den letzten Wochen viele Gespräche mit interessierten Anwohnern – Genossen, Parteilosen und auch überparteilich – geführt. Als Ergebnis haben wir einen Wahlvorschlag mit tollen Kandidaten.

Für die SPD gehen an den Start:

Andreas Burghardt

Britta Lorenz-Eisenstein

Christian Seidel

Am vergangenen Sonntag gab es zum Endspurt vor der Ortsbeiratswahl ein Sommerfest in Münchehofe. Eingeladen hatten der SPD-Ortsverein gemeinsam mit dem Ortsverein der Linken. Das ist neu – und es ist gut. Gemeinsam haben sich die Kandidaten vorgestellt, Gespräche geführt und das Wie und Warum noch einmal sehr deutlich gemacht. Auch die Kandidaten der Vereinigten Bürgerbewegung Hoppegarten nahmen an dieser Veranstaltung teil und informierten über Ihre Beweggründe, sich zur Wahl zu stellen. Bei schönstem Sommerwetter wurde entspannt bei Kaffee, Kuchen, Bier und Gegrilltem diskutiert und auch so mancher Graben zugeschaufelt und neue Bekanntschaften geknüpft. Es gab für die Kinder eine Hüpfburg, Ponyreiten und Kinderschminken. Auch unser Landtagsabgeordneter Jörg Vogelsänger zeigte sich deutlich beeindruckt vom Elan und Gemeinschaftssinn in Münchehofe.

Die als Zaungäste anwesenden Wahl-T-Shirt-Träger der CDU haben zwar das Bild etwas beeinträchtigt, nicht jedoch die gute Stimmung der Anwesenden. Es ist jedoch beschämend mit welcher Frivolität die maßgeblich für die Auflösung des Ortsbeirates verantwortliche bisherige Vertreterin der CDU im Ortsbeirat, Andrea Knihs zur Schau trug, dass auch sie trotzdem wieder für den Ortsbeirat kandidiert. Es bleibt zu hoffen,

Auch der Bürgermeister, Karsten Knobbe, nahm die Gelegenheit zum „Bad in der Menge“ wahr.

Nun wünschen wir uns eine recht hohe Wahlbeteiligung und natürlich ein Ergebnis, welches wirklich eine gute Arbeit in Münchehofe ermöglicht.

Andrea Timm

Stellv. Vorsitzende SPD Hoppegarten

18. Juni 2018

 

 

Unsere Abgeordneten

 

Websozis Info-News

25.02.2020 19:48 Bärbel Bas zu Gutachten Personalbedarf Pflege
Gute Pflege braucht genügend Pflegekräfte Das Gutachten Personalbedarf Pflege liefert aus Sicht von SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas eine gute Grundlage für einen bedarfsgerechten, bundeseinheitlichen Personalschlüssel.  „Für gute Pflege brauchen wir genügend Pflegekräfte. Das vorliegende Gutachten liefert dafür eine gute Basis. Auf dieser Grundlage müssen wir nun einen bedarfsgerechten, bundeseinheitlichen Personalschlüssel für Pflegeheime umsetzen. Wir brauchen mehr Personal

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

19.02.2020 12:47 Katja Mast zu Grundrente
Die Grundrente kommt. Fraktionsvizin Katja Mast spricht von einem sozialpolitischen Meilenstein. „Die Große Koalition ist politisch voll handlungsfähig. Das zeigt der heutige Kabinettsbeschluss zur Grundrente. Sie wird dieses Land verändern. Die Grundrente sorgt bei denjenigen für höhere Renten, die sie sehr dringend brauchen. Menschen, die ein Leben voller Arbeit mit kleinen Löhnen gelebt haben. Alle

19.02.2020 11:47 Kerstin Tack zu Grundrente
Die Grundrente kommt – und zwar wie geplant ab 2021. Es ist gut, dass nun alle strittigen Fragen geklärt sind und das Kabinett heute den Weg für die Grundrente frei gemacht hat. Denn darauf haben jene Menschen, die im Alter zu wenig haben, weil sie viele Jahre für wenig Geld gearbeitet haben, lange gewartet. „Ein

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:924022
Heute:6
Online:1

Wetter-Online